XXXLutz, die erfolgreichen Österreicher überrollen Europa

XXXLutz, der neue Platzhirsch auf Deutschlands Möbelmarkt

Auch im Einrichtungs- und Möbelmarkt verdrängen grosse Möbelhäuser mit ihren riesigen Möbel-Fachzentren

Copyright: XXXLutz

lokale und kleinere Möbelanbieter. Nachdem Ikea in den vergangenen Jahren in Deutschland konkurrenzlos die No. 1 war, expandieren die Österreicher in unglaublichem Tempo und haben vergangene Woche den Lead im Möbelmarkt Deutschland übernommen. Die Folgen der Übernahmen und des organischen Wachstums dürften XXXLutz beim Status quo einen mutmasslichem Jahresumsatz von EUR 5,6 Mrd und eine Marktabdeckung mit bereits 380 Filialen bringen. Im Vergleich dazu: IKEA’s Deutschland-Umsatz betrug mit seinen 53 Einrichtungshäusern in 2017 EUR 4,9 Mrd.

IKEA vs. XXXLutz

Die Tabelle mit ID 7 existiert nicht.

Dynamische Expansion von XXXLutz geht auch 2018 weiter

  • Übernahme der Müllerland Einrichtungshäuser in Görgeshausen und Hennef (300 Mitarbeiter) mit 65.000 m2 Verkaufsfläche am 09. Januar 2018. Die Österreicher betreiben damit 44 Möbelhäuser mit über 11.000 Angestellten
  • Markteintritt in der Schweiz am strategisch und verkehrsgünstigen in Rothrist (Kanton Aargau) am 05. April 2018 mit einer Betriebsfläche von 21.000 m2 (Ladenfläche 13.000 m2) und rund 100 neuen Mitarbeitern bei Investiitionen von über EUR 10 Mio.
  • 12. April 2018: Übernahme des Einrichtungshauses Möbel Brügge in Neumünster (Verkaufsfläche 25.000 m2, ca. 150 Mitarbeiter)
  • Übernahme der Möbelhandelskette Poco Möbel, Deutschlands grösster Einrichtungsdiscounter (über 120 Filialen, rund 8.000 Mitarbeiter, Umsatz ca. EUR 1,6 Mrd.), vorbehältlich der Genehmigung der Kartellbehörde. Im Falle der Zustimmung würde der Umsatz von XXXLutz auf über EUR 5,6 Mrd. steigen. Es ist geplant, Poco Möbel als eigenständiges Unternehmen im Konzern weiterzuführen.

Präferenzen der beiden Möbel-Giganten (Stand Ende 2017)

  • IKEA: Weltweite Abdeckung der Filialen: Europa (275 Filialen), Nordamerika (56), Asien (47), Afrika (14), Australien (10), Karibikgebiet (1)
  • XXXLutz: Aus logistischen Gründen (vorerst?) Konzentrierung auf den europäischen Markt. Das Möbelhaus ist im Stammland Österreich, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Kroatien, Rumänien, Schweden, der Slowakei, Slowenien, Tschechien und  Ungarn vertreten

Text: Radovan Milanovic

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Mehr in Gesellschaften, Internationaler Pressespiegel
Die Überflieger der vergangenen Woche, die Fang-Aktien

Sentiment der New Economy beeinflusst das Inventionsverhalten in Old Economy Aktien Trotz den enttäuschenden Wachstumsaussichten in Europa und den USA...

Schließen