WEF 2019 in Davos – Präsident Jair Bolsonaro preist Brasilien an

WEF 2019 – keine bahnbrechenden Themen

Globale Spitzenpolitiker und CEOs diskutierten vom 22. bis 25. Januar 2019 die Sorgen der globalen Abschwächung der Wirtschaft, die schädlichen Auswirkungen der Wirtschaftskriege und Aspekte rund um den Brexit.

Wegen des Shutdowns in den USA kam nur eine US-Mini Delegation, bestehend aus Finanzminister Steven Mnuchin, Aussenminister Mike Pompeo und Handelsminister Wilbur Ross ans WEF (World Economic Forum) 2019 nach Davos, was der Veranstaltung ebenfalls an Substanz nahm.

Jair Bolsonaro, der diesjährige Star am WEF

Brasiliens Präsident hingegen nahm seine Chance am WEF wahr und nutzte den Auftritt, um seine Visionen vom „neuem Brasilien“ zu skizzieren. Er warb um ausländische Investoren und stiess auf grosses Interesse. Er betonte die Glaubwürdigkeit der neuen Regierung und versprach Reformen insbesondere bei den Pensionen, was Brasilien in den kommenden 10 Jahren ein Sparvolumen von BRL 700 Mrd. bis BRL 1,2 Bio (USD 186 Mrd. bis USD 319 Mrd.) generieren und das Finanzsystem stabilisieren soll. Sein Brasilien-Werbespot machte Eindruck und die Kurse an den brasilianischen Börsen zogen weiter an.

Brasilianischer Real und die brasilianischen Börsen erholen sich

Seitdem sich die Wahl von Jair Bolsonaro als künftiger Präsident Brasiliens abzeichnete, haben sich der BRL als auch die brasilianische Börse B3, an der rund 450 Gesellschaften (Marktkapitalisierung ca. USD 780 Mrd.) kotiert sind, zum Steigflug angesetzt. Der IMF revidierte seine Prognosen und geht jetzt von einem BIP-Wachstum in Brasilien in 2018 von +2,3 und für 2019 von +2,5 Prozent aus. Zu den bekanntesten und liquidesten Titeln des wichtigsten brasilianischen Aktienindexes Bosvespa gehören Banco Bradesco SA (BBDO.N) sowie als ADR die Aktien des Finanzunternehmens Santander Brazil SA (BSBR.N), des Luft- und Raumfahrt Konzerns Embraer SA (ERJ.N) sowie des grössten Getränkeherstellers Südamerikas, AmBev SA (ABEV.N)

Bovespa 1-Jahres-Chart

Brasilianischer Bovespa seit Juli 2018 im Steilflug

Der Bovespa Index zog seit Anfang September 2018 um +23,8 Prozent an. Der Brasilianische Haupt-Aktienindex verzeichnete am Donnerstag seinen Allzeithoch von 97.677.19. Im Rückblick: Der Bovespa stieg in den vergangenen 30 Tagen +15,5 Prozent, in den letzten 3 Monaten +15,9 Prozent und im Jahresvergleich +18,0 Prozent (3-jahres Performance +158,8 Prozent).

Text: Radovan Milanovic
Bild: Sreenshot youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren: