Steigender Goldpreis, Prognosen des weiteren Kursverlaufs

Faktor „Venezuela“ wirkt stabilisierend

Zu den wichtigen Faktoren, welche für die Stabilisierung des Goldpreises sprechen, gehört auch die Tatsache, dass die Bank of England (BoE) Gold im Gegenwert von USD 1,2 Mrd. nicht nach Venezuela repatriieren wird. Sollte es nämlich zu einem Machtwechsel kommen, dürften sich die Gläubiger der Staatsinsolvenz zuerst am Staatschatz bedienen. Ende 2018 betrugen die Goldreserven Venezuelas nur noch 161,2 Tonnen (Rückgang im 4. Quartal 2018 insgesamt 3 Tonnen). Die gesamten Goldreserven des Landes decken somit theoretisch nur 16 Prozent der Auslandsschulden von USD 50 Mrd. Dieses Gold verhindert momentan eine Goldschwemme.

Faktoren FOMC Meeting und schwächerer ISM-Manufacturing

Das FOMC-Meeting wird am 29./30. Januar stattfinden und die Richtung der Zinspolitik der Fed für 2019 massgeblich beeinflussen, denn das erwartete schwächere Wirtschaftswachstum dürfte auch in den USA das Wirtschaftswachstum leicht abkühlen. Der wichtige ISM-Manufacturing (Einkaufsmanager Index des verarbeitenden Gewerbes) dürfte von 54,1 im Dezember (59,3 November) bis auf 53,3 zurückfallen, was zusätzlichen Druck auf die Aktienmärkte bringen dürfte. Die ökonomischen Unsicherheiten übten bereits Druck auf die US-Währung aus. In den vergangenen Tagen verzeichnet der Markt einen Dollarrückgang, weshalb sich die Unze Gold am Freitag alleine um USD 21,25 (+2,2 Prozent) auf USD 1.302,40 verteuerte.

Goldpreis Kursverlauf der vergangenen 12 Monate in USD/oz

Goldpreis Rohstoff Chart
Kursanbieter: FXCM

Faktoren: Volatile Aktienmärkte  –  Fallender Yuan

Der Unzenpreis Gold gab im vergangenen Jahr über 1 Prozent nach, nachdem der Goldpreis bis Mitte August zurückfiel und dann bis Jahresende um 15,4 Prozent anzog. Somit bestätigt sich die hohe Negativ-Korrelation der Goldpreis-Entwicklung zu den wichtigen, westlichen Aktienmärkten. Für Chinesische Investoren geht es darum, den Wertverlust des Yuan (CNY) zu begrenzen (EUR/CNY 3 Monate -3,3 Prozent, 1 Monat -2,7 Prozent). Was eignet sich zum Schutz des schwächeren CNY besser als Goldkäufe?

Technische Analyse des Goldes

Die technischen Indikatoren auf Tagesbasis weisen allesamt auf „buy“ oder „strong buy“ hin. Sämtliche wichtigen Durchschnittslinien MA5, MA10, MA20, MA50, MA100 und MA200 gehen von Kaufsignalen aus. Mit einem RSI(14) von 65,8 tendiert die relative Stärke langsam Richtung überkauft. Andere technische Indikatoren wie der MAC(12,26), ADX(14), ADX(14), Bull/Bear Power(13) zeigen allesamt „grün.“ Einzig Stochastics (9,6) 44,5 deutet auf „verkaufen.“

Kursmässig liegen die klassischen Pivot-Widerstände bei USD 1.308,10 – 1.317.90 – 1.332.60, während die Supports bei USD 1.283.50 – USD 1269,00 – USD 1.259.10.

Text: Radovan Milanovic
Bild: pixabay, Creator: istara

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Das könnte Sie auch interessieren: