So einfach geht Crypto-Currency Mining vom Sofa aus

Legales Geld zuhause produzieren

Neuesten Schätzungen zufolge produzieren bereits Millionen von Computern Crypto-Währungen, sei es Bitcoin, Monero oder Ethereum. Eigenen Recherchen zufolge lässt sich mit einem Kapitalaufwand von rund EUR 1.000 ohne grosse technische Kenntnisse eine “Geldmaschine” herstellen. Die wenigen Bauteile können online gekauft und nach Anleitung des Videos (sh. unten) zusammengesetzt werden. Und dann kann’s ganz legal losgegehen. Denn die Produktion von Crypto-Währungen verstösst gegen kein Gesetz.

Das Crypto-Currency Mining kann beginnen. Der / die PC(s) laufen Tag und Nacht. Die lokale Stromgesellschaft lässt danken. Einzige Gefahr auf dem Weg zum Reichtum sind Hacker, welche oft Mining Software mit Malware infizieren und “die Produktion” stehlen. Kapersky Lab, die russische Internet Sicherheitsfirma, gab im Herbst 2017 bekannt, dass mindestens 1,65 Mio. Cyber-Currency poduzierende Computer durch Malware infiziert sind und somit für die Katz arbeiten. Denn die Produktion wird vom produzierenden Rechner abgezogen. Den Besitzern der PCs bleiben die hohe Stromrechnung und die Erkenntnis der verlorenen Liebesmüh.

Wie erstelle ich eine Ethereum Mine

Kosten des Crypto-Currency Mining

Die Kosten der Produktion enthalten verschiedene Komponenten

  • Technische Bauteile, ca EUR 1.000
  • Hash Rate: Der Rechnung muss mathematische Probleme lösen. Je mehr gefördert wird, desto komplizierter die zu lösenden Aufgaben (desto länger ist der PC mit der Lösung der Aufgaben beschäftigt, desto höher die Stromkosten)
  • Um die Produktion von Crypto-Currency zu rationalisieren, bilden sich Gruppen von Miners (Mining Pools). Hiezu fallen Kosten an, welche durch die Teilnehmer getragen werden müssen
  • Die Profitabilität fällt nach ununterbrochenem Mining: Es ist nicht abzuschätzen, wann wieviel Miners weltweit aktiv sind. Denn mit zunehmendem Mining weren die mathematischen Probleme komplizierter und brauchen mehr Rechnerkapazitäten. Somit ist eine längerfristige Kalkulation der eigenen Kosten nicht möglich. Längerfristig weden die Produktionskosten eher zunehmen
  • Hardwarekosten: Bei dauernder Belastung der Rechner müssen diese – oder zumindest Teile davon – ersetzt werden
  • Die Energiekoste unterstehen Schwankungen

Ohne Kosten für die Erneuerung der Crypto-Currency Mine und unter Anwendung eher tiefer Kosten für elektrische Energie wird in der Fachpresse davon ausgegangen, dass ein Miner bei einer ununterbrochenen Produktion (24 Stunden pro Tag), in 30 Tagen mit einem Gewinn von rund USD 300,00 bis USD 350,00 rechnen dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren: