Plastik-Noten – Bank of England geht neue Wege

Achtung: die £ 10 aus Papier gilt bereits im

Frühjahr 2018 nicht mehr als Zahlungsmittel

Bereits am 13. September 2016 sorgte die Bank of England (BoE) mit der Ausgabe neuer £ 5 Noten aus Polymer für Aufsehen. Ein Jahr später, am 14. September 2017 bringt die BoE die £ 10 Noten in Zirkulation mit der Queen auf der Vorder- und dem Dichter und Romanschriftsteller Jan Austen (1775 – 1817) auf der Rückseite.

Bereits im Frühjahr 2018 sollen die £ 10 aus Papier nicht mehr zirkulieren und ihre Gültigkeit als Zahlungsmittel verlieren. Diese können jedoch unbeschränkt lange bei der Notenbank (BoE) gegen aktuell gültige Zahlungsmittel eingetauscht werden.

Hat die Papier-Banknote ausgedient?

Die englische Notenbank weist auf die Vorzüge ihrer Noten aus Polymer hin: Im Vergleich zu konventionellen Noten aus Papier sollen diese wegen des geringeren Verschleisses bis 2,5 mal länger in Umlauf sein können, als konventionelle Noten.  Ein wichtiger Grund für den Entscheid auf Polymer-Noten zu setzen lag auch daran, dass die Briten davon ausgehen, dass die neuen Noten mit ihren vielen Sicherheitsmerkmalen kaum gefälscht werden können. Auch im Hinblick auf die Hygiene dürfte Polymer besser abschneiden, denn es ist zweifelsohne resistenter gegen Schmutz und Feuchtigkeit. Das Material ist zudem faktisch unzerstörbar, da es reissfest ist. Auch bei höherer Zirkulation weist es kaum Abnutzungserscheinungen auf.

Kleinere Auflage im Hinblick auf (kommende?) Abschaffung von Bargeld?

In Zeiten von eBanking und Bestrebungen, das physische Geld abzuschaffen, erstaunt es nicht, dass die BoE informiert, dass nur 800 Mio. der £ 10 Banknoten im Gesamtnennwert von £ 8,05 Mrd erstellt worden sind. Im Vergleich dazu: im EUR-Raum zirkulieren 2,112 Mrd. Noten mit einem Nennwert von EUR 10 (totaler Nennwert EUR 21,1 Mrd).

Die Verbreitung der neuen Note soll zügig erfolgen. Dabei sind heute bereits 70,000 Bankomaten mit mit dem neuen Zahlungsmittel bestückt worden.

Text: Radovan Milanovic

Das könnte Sie auch interessieren: