Paradiesische Zustände: Kreditnehmer verdienen Geld bei Kreditaufnahme

Neukundengewinnung mittels bezahlten Krediten

Am 22. Januar 2015 führte die Schweizer Nationalbank (SNB) Negativzinsen für Giroguthaben der Banken ein. An den Negativzinsen von 0,75 Prozent alleine verdiente die SNB in 2017 CHF 2,02 Mrd. (EUR 1,685 Mrd.), verglichen mit CHF 1,52 Mrd. (EUR 1,27 Mrd.) im Vorjahr.

Das Milliardengeschäft der SNB schwappte auch auf das Grosskundengeschäft der Banken über. Denn auch diese wurden durch ihre Banken bei Bankguthaben mit Negativzinsen zur Kasse gebeten. Neu ist jedoch, dass die Negativzinsen auch das Kleinkundengeschäft erfasst hat. Jedoch mit umgekehrten Vorzeichen. CreditGate24 (Schweiz) AG, eine Schweizer Fintech-Gesellschaft revolutioniert den Kreditmarkt anlässlich ihres 3. Firmenjubiläums vom 15. bis zum 31. März 2018 auch für Privatpersonen: Kreditnehmer verdienen an der Geldleihe, indem sie bei Fälligkeit des Kredites nur 99,25 Prozent zurückzahlen müssen. Konkret: Bei Fälligkeit nach einer Laufzeit von 12 Monaten ist ein Kredit im Betrage von CHF 5.000 (EUR 4.170) nur mit CHF 4.962.50 (EUR 4.135.00) geschuldet. Vorausgesetzt, es handelt sich um einen Neukunden welcher die Bonitätskriterien der Bank erfüllt. Im Normalfall müsste ein solcher Kredit mit 5,5 Prozent verzinst werden.

Der lukrative Kreditmarkt ist heiss umkämpft

Wegen ihrer Grösse sind die “systemrelevanten” Grossbanken unflexibel und können mit der Dynamik und den Innovationen neuer eFinanzmediäre mit schlanker Kostenstruktur kaum Schritt halten. Die Folge: Ein Aderlass von bisher treuer Kunden. Denn Bankkunden werden immer kostenbewusster und sind nur noch bereit, für die benötigten Dienstleistungen zu bezahlen. Die längsten Speere im Kampf um Neukunden haben die Institute mit den tiefsten Gebühren und Kreditzinsen. Head of Products bei CreditGate24, Paul Baumgartner, ruft denn auch auf, sich von teuren Konsumkrediten zu verabschieden und auf reine Kredite zu wechseln, was erhebliche Zinseinsparungen mit sich bringt. Ob hohe oder tiefe Marktzinsen, der Kreditmarkt ist für die Banken immer profitabel. Deshalb sind Kreditinstitute bei der Kundenakquise oft  äusserst innovativ.

Die Kosten der Neukundengewinnung der Banken unterscheiden sich stark je nach Kundengruppe (Vermögensverwaltungs-, Anlage-, Kredit-, Universal-, eBankingkunde). Kaum eine Bank wird diese Kosten bekanntgeben. Erfahrungswerte variieren zwischen 40 bis 100 Prozent der (Bank-)Erträge der Neukunden im ersten Jahr der Kundenbeziehung.

Text: Radovan Milanovic
Bild: pixabay, Kreator: DasWortgewand

Das könnte Sie auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.