Messelandschaft im Wandel – neue Messe-Trends

Ende der Cebit, der deutschen IT-Leitmesse

Allerlei- und Sammelsurium-Messen sind out. Sogar die international viel beachtete Cebit schloss nach 33 Jahren am 15. Juni 2018 für immer die Tore. Der Niedergang dieser Messe kündigte sich in Raten an. 2017 präsentierten sich 3.007 (2016: 3.300) Aussteller aus 70 Ländern auf „der weltweit wichtigsten Veranstaltung der digitalen Wirtschaft“ 175.000 Besuchern. Im letzten Jahr, der Cebit 2018, schrumpfte die Anzahl Besucher (auf 120.000) als auch die der anwesenden Aussteller (auf 2.800). Sogar Microsoft und die heimische Deutsche Telekom kehrten der Cebit den Rücken. Während anderseits die Eintrittspreise bis auf EUR 200,00 stiegen (inkl. Seminarzutritt). Trotzdem sprach der Messe-Vorstand Oliver Frese von einem „vollen Erfolg.“

CES in Las Vegas und SXSW in Austin im Aufwind

Spezialmessen auf Erfolgskurs

Die Cebit entwickelt sich zu einem „Jahrmarkt der Digitalisierung“, einer IT-, Digital-Welt-, Computer-Messe ohne klares Gesicht, welche sich nicht mehr an ein Fachpublikum richtete. Während neue Produkt-, Fach- und Spezialmessen interessiertes Publikum anziehen. Insbesondere, wenn die Anlässe vor den Toren des Wirkens ihrer Aussteller stattfinden. So die

  • CES Las Vegas, die Consumer Electronics Show in der klassischen Stadt des Entertainments, Las Vegas, welche vom 08. Bis 11. Januar 2019 stattgefunden hat. Auch dieses Jahr verzeichnete die CES wieder einen vollen Erfolg. Vorerst gibt die CES-Messeleitung Schätzwerte der diesjährigen Messe bekannt. Aussteller: über 4.400, Netto-Ausstellungsfläche: rund 823.000 m2, Fachpublikum: mehr als 182.000 Besucher, davon über 63.00 aus dem Ausland
  • SXSW (South by Southwest), welche dieses Jahr in Austin (Texas) vom 08. bis 17. März 2019 Ihre Tore geöffnet haben wird. Der Anlass vereinigt Festivals, Fachausstellungen und Konferenzen im Bereich Musik, Film und interaktive Medien (Marketing, Consulting, Web-Entwicklung, Social-Media, E-Commerce, Bildung, Multimedia und Interface-Design). Die SXSW ist in Austin zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden. Die Messeleitung bezifferte die Mehreinnahmen der lokalen Wirtschaft im Umfeld der SXSW mit USD 350,6 Mio. und den Werbewert durch die Messe auf USD 431,4 Mio. Denn namhafte New Economy Vertreter wie Dell, Facebook, Google, AMD, Freescale, IBM, Wincor Nixdorf, Apple, Hewlett-Packard, Samsung und eBay sind Austin’s grösste Arbeitgeber. Da in der Umgebung der Stadt viele Videospiel-Entwickler in der Gegend angesiedelt sind, wird sie Silicon Hills genannt
  • IFA Berlin (06. Bis 11. September 2019) ist vor der CES Las Vegas, die wichtigste Messe von Consumer und Home Electronics, an der neue Produkte und Weltpremieren präsentiert werden

Text: Radovan Milanovic
Bild: pixabay, Creator: 3093594

Das könnte Sie auch interessieren: