Krypto-Währungen wie Aktien, Anleihen oder Devisen handeln

Cyber-Währungen, Entgelte für die Miner

Das Zurverfügungstellen von Rechnerleistung zur Erstellung von Blockchain wird an die Miner mit Cyber-Währungen wie wie Bitcoin (BTC) oder Ethereum (ETH) vergütet. Die Miner sind nur bei entsprechender Entlöhnung bereit, Miner-Leistung zur Verfügung zu stellen. Die Digitalisierung der Wirtschaft führt dazu, dass die Technik von immer mehr Industriezweigen, ja ganze Industrien auf der Blockchain-Technologie basiert. Sei es die Finanz- und die Versicherungsbranche, die Energieförderer und -versorger, die Kommunikationsindustrie, aber auch die Autohersteller.

Digitale-Währungen – gehandelte Werte mit Tagesschwankungen

Zumindest die grössten digitalen Währungen besitzen die Chance, Währungen der Zukunft zu werden. Insbesondere, wenn sie wie BTC nur in limitierter Anzahl emittiert werden können. Auf diese Weise werden sie nicht inflationär, verlieren also nie an inneren Wert. Da Krypto-Währungen an Börsen wie bitfinex.com, kraken.com, coinbase.com oder bitstamp.net kotiert und gehandelt werden, sind sie entsprechend Angebot und Nachfrage permantenten Schwankungen unterworfen. Gerade diese Tatsache hat viel zum Erfolg der digitalen Währungen unter den Anlegern beigetragen. Die Schnelligkeit mit der diese Währungen die Märkte überschwemmt haben, trug dazu bei, dass sowohl den Währungsbehörden (National- und Notenbanken), als auch den Regierungen die Kontrolle über die Zahlungsflüsse entglitten ist. Aufgrund des hohen Risikopotentials und der hohen Sensibilität der Anleger auf Neuigkeiten sind Krypto-Währungen generell hohen Kursschwankungen unterworfen.

Krypto-Währungen – hohes Risiko- und Gewinnpotenzial

Seit Herbst 2017 begannen sich immer mehr Anleger für Cyber-Währungen zu interessieren, was den BTC gegen Jahresende auf Rekordhöhen katapultierte. Doch Kursübertreibungen führen die Anleger wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Und gerade hier zeigte es sich, dass die Balance von Angebot und Nachfrage die Wogen glätteten. Die heisse Phase der Spekulation ging zu Ende und die Kurse der Cyber-Währungen setzten zur Bodenbildung an. Obwohl sie in der Folge nochmals tiefer rutschten, werden sie mehr denn je gehandelt. Ein Zeichen, dass immer mehr Anleger in Krypto-Währungen echte Zukunfts- und Anlagewerte entdecken. Diese Entwicklung dürfte zu weiteren Kurserholungen führen. Denn es locken auch die hohen Renditen. Aber Achtung: Hohe Renditen bedeuten hohe Risiken.

Text: Radovan Milanovic

Das könnte Sie auch interessieren: