IoT gewinnt mit 1NCE in Deutschland an Fahrt

1NCE und Deutsche Telekom bereit für die IoT-Zukunft

1NCE wurde als Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom AG 2018 gegründet und bietet Netzwerkkonnektivität für B2B Anwendungen für geringe Datenanwendungen an. Seit dem Markteintritt am 01. August 2018 konnte das Unternehmen bereits über 1 Mio. SIM-Karten abgesetzt werden. Als erster Anbieter bot er seine Dienstleistungen unter dem Label “1NCE Lifetime Fee” speziell Geschäftskunden an. Es verbindet Geräte mit geringem Datenvolumen mit dem Internet der Dinge (IoT). Kunden konnten die Prepaid-Tarife ab Anfang August 2018 über den 1NCE Webshop buchen. Für einen Flat-Betrag von EUR 10,00 können Interessenten eine SIM-Karte mit einem Datenvolumen von 500 Megabite sowie 250 SMS für das IoT erwerben. Genügend um die Funktionen vernetzte Geräte bei einer voraussichtlichen Lebensdauer von 10 Jahren abzudecken. Sollte die benützte Datenmenge nicht reichen, hat der Kunde die Möglichkeit, zusätzliche Datenpakete zu erwerben.

1NCE und Deutsche Telekom bereit für die IoT-Zukunft

Kleinere Geschäftsrisiken bei Verwendung von IoT-Dienstleistungen

Das Angebot richtet sich an Geschäftskunden, deren Geräte nur geringe Datenmengen in unregelmäßigen Zeitabständen übertragen. Zum Beispiel Betreiber von Fahrzeugflotten, Energieversorger oder Logistikdienstleister. Sie profitieren von der nahtlos zwischen verschiedenen Mobilfunkstandards wie 2G/3G und NarrowBand-IoT (kurz: NB-IoT) wechselnden Technologie. 1NCE kann so für verschiedene Branchen-Anforderungen jeweils die geeignete Konnektivität liefern. Die Telekom stellt hierfür Kapazitäten aus ihrem Maschinen- und Sensorennetz als Teil von 5G zur Verfügung. Mit der Ausweitung ihrer IoT-Dienstleistungen durch 1NCE (und Deutsche Telekom) in der ganzen EU, Norwegen und der Hochpreisinsel Schweiz, ist das Unternehmen daran, seine Position auf dem Markt “Europa” bezüglich Know-how und Präsenz abzudecken. Im Kampf um B2B IoT-Marktanteile in Europa hat 1NCE gute Karten.

Investitionen in 1NCE sind (vorerst?) nur über die Aktien von Deutsche Telekom (DTE) möglich. DTE-Aktien notieren bei EU 14,16.

Andere wichtige IoT-Dienstleister

  • Konux GmbH, das IoT Start-up aus München ist im Bereich Instandhaltung von Industrieanlagen tätig
  • DHL International GmbH (Deutsche Post: DPW): IoT-Dienstleistungen in Produktion und Logistik
  • K.K. Hitachi Sesakusho (TYO: 6501): Tochter Gartner Hitachi bietet individuelle IoT-Lösungen für Industrie Plattformen an
  • Huawei Culture Co. Ltd. (002502:CH): Führender, globaler Anbieter von IoT-Dienstleistungen
  • SAP S.A. (SAP): Das Software-Unternehmen bietet IoT-Lösungen mittels ihres Systems SAP Leonardo an

Text: Radovan Milanovic
Bild: pixabay, Creator: jeferrb

 

Das könnte Sie auch interessieren: