Immobilienpreise steigen in München weiter an

Immomakler München GmbH, der Immobilien-Dienstleister aus München, hat soeben die April Ausgabe ihres Immobilienreports veröffentlich. Der monatliche Immobilienreport von Immomakler München GmbH analysiert auf wissenschaftliche Weise wie sich die Kaufpreise und Mietpreise in München entwickeln. Die Daten für die Analyse der Immobilienpreise des Immobilienreports wurden von führenden Immobilienportalen erhoben.

Immobilienpreise steigen in München weiter an

Im Immobilienreport wurden 2.557 Wohnungen über alle Stadtbezirke Münchens hinweg in der Stichprobe analysiert. Sowohl bei den Mietpreisen als auch bei den Kaufpreisen handelt es sich um Angebotspreise im April 2019.Dabei betrug der Kaufpreis je Wohnung durchschnittlich bei 847.739 €, der durchschnittliche Kaufpreis pro Quadratmeter lag bei 8.870 €. Die Kaltmiete je Wohnung lag im Durchschnitt bei 1.681 €, der durchschnittliche Mietpreis pro Quadratmeter bei 23,21 €. Über alle Stadtbezirke Münchens hinweg ergibt sich in Datensatz des Immobilien-Dienstleisters eine durchschnittliche Mietrendite von 3,07 %.

Im Vergleich zum Vormonat ist für den durchschnittlichen Kaufpreis pro Quadratmeter ein Anstieg um 2,92 % zu erkennen.

Die durchschnittliche Kaltmiete pro Quadratmeter stieg in München um 2,64 %

Im Gegensatz dazu blieb die Brutto-Mietrendite im Vergleich zum Vormonat nahezu unverändert.

Der durchschnittliche Kaufpreis für Bestandswohnungen lag bei 8.236 € je Quadratmeter, der für Erstbezugswohnungen bei 10.607 €. Erstbezugswohnungen wurden somit im Durchschnitt 29 % teurer angeboten als Bestandswohnungen.

Mit einem Kaufpreis von über 10.000 € pro Quadratmeter gehören die Stadtbezirke Altstadt-Lehel, Bogenhausen, Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, Schwabing-West, Maxvorstadt sowie Au-Haidhausen zu den teuersten Gebieten der bayerischen Landeshauptstadt. Am niedrigsten sind die Kaufpreise hingegen im Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach.

Der durchschnittliche Kalt-Mietpreis für eine Wohnung in München lag im April 2019 bei 23,21 € pro Quadratmeter

Möblierte Wohnungen wurden mit 30,67 € je Quadratmeter um durchschnittlich 55 % teurer angeboten als unmöblierte Wohnungen mit 19,82 € pro Quadratmeter.

Im Vergleich zum Vormonat ist die durchschnittliche Kaltmiete pro Quadratmeter im April 2019 insgesamt deutlich gestiegen. Dies ist sowohl für unmöblierte als auch für möblierte Wohnungen zu erkennen.

Fazit:

Die Immobilienpreise in München bewegen sich auch im April 2019 auf einem sehr hohen Niveau. Sowohl die durchschnittlichen Kaufpreise als auch die Mietpreise sind im Vergleich zum Vormonat angestiegen.

Die Brutto-Mietrendite blieb hingegen nahezu unverändert.

Bild: pixababy, Creator: Alexas_Fotos

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Das könnte Sie auch interessieren: