Goldpreis-Prognose – Gold ist stark überkauft, Gold-/Silber-Ratio auf 20-jahres Hoch

„Trendloses Gold“ weist ein neues 6-monats Hoch auf

Beinahe unbemerkt hat sich das Gold von seinem 2018-Jahrestief von USD 1.160 pro Unze im Juni 2018 leicht erholt. Vieles spricht dafür, dass der Kursanstieg des Goldes seit Anfang Dezember 2018 (USD 1.200 bis USD 1.220) technisch bedingt ist. Doch Achtung: Beim Kurs von USD 1.288.99 verläuft der 1. Fibonacci-Widerstand (= 100 Prozent Fibonacci Anstieg des Anstieges seit dem 2018 Tief). Im Falle des Durchbrechens dieses Kurses wäre ein Anstieg bis USD. 1.305.16 möglich. Im anderen Falle ist ein Rückgang bis USD 1.266,85 (23,6 Prozent Fibonacci Korrektur) sehr wahrscheinlich. Für einen Rückgang der Kurse sprächen auch die Stochastics-Werte von 21,5,3. Trotz den eher negativeren technischen Indikatoren fällt auf, dass wichtige RSI (Relative Strength Index) mit 56,4 keineswegs im überkauften Bereich liegt.

Gold-Barren - Gold ist überkauft, das Gold-/Silber-Ratio steht auf dem historischen Rekordhoch

Gold-Futures geben verlässliche Indikation der Preiserwartungen (Basis heute) in Unzen

Basierend auf dem aktuellen Kassa-Goldpreis von USD 1.288,90 (USD +4,70), einige ausgewählte Gold-Futures Preise:

• Februar 2019: USD 1.286,5 (Preisveränderung zum Vortrag: USD +5,2)
• Juni 2019: USD 1.299,30 (USD +5,1)
• Dezember 2019: USD 1.315,0 (USD +2,5)
• Juni 2020: USD 1.332,0 (USD +5,8)
• Dezember 2020: USD 1.349,2 (USD +2,3)
• Dezember 2021: USD 1.385,0 (USD +5,9)

Parameter von Futures Preisen beinhalten neben den Volatilitätswerten auch die Marktzinsen. Heute, dem 03.01.2018, verteuerte sich der Kassapreis um USD +4,70. Trotz des wichtigen Faktors, der Zinskomponente, insbesondere bei erwarteten höheren Marktzinsen, fallen sowohl die 2-, als auch die 3-jährigen Gold-Futures nur bescheiden höher als die Spot-Preise aus. Nach Abzug der Zinskomponente geht der Markt mittelfristig nur von bescheidenen, möglichen höheren Goldpreiserhöhungen aus. Die Händler sehen bis in den Sommer 2019 leicht steigende Preise, gefolgt von einer Konsolidierung.

Gold-/Silber Ratio auf 20-jahres Hoch

Heute wurde das Gold im Verhältnis zum Silber (Goldpreis in USD pro Unze / Silberpreis in USD pro Unze zum historischen Hoch von 86,37 gehandelt; ein weiteres, untrügliches Indiz, dass das Gold überkauft ist.

Text: Radovan Milanovic
Bild: pixabay, Creator: Global_Intergold

Das könnte Sie auch interessieren: