Gesellschaften mit glänzenden Aussichten in 2018

Der Grad und die Geschwindigkeit der Einführung neuer technischer Entwicklungen bringen immer neue Herausforderungen für Anleger auf die in immer kürzeren Abständen zu reagieren ist. Grösste Chancen werden den Tech- und High-Tech Sektoren zugestanden. Da amerikanische Gesellschaften in dieser Sparte führend sind, dürften sich die Börsen weltweit tendenziell nach der Kursentwicklung des US S&P richten.

An Tech-Gesellschaften geht kein Weg vorbei

Portfolio Manager und Anlageberater müssen die zu verwaltenden Vermögen ihrer Kunden nach den Anlagerichtlinien eines Benchmarks investieren. Somit sind diese gezwungen, ihre Anteile an High-Tech Aktien der Kunden-Portfolios zu Lasten anderer Branchen zu erhöhen. Ein wichtiger Benchmark ist dabei der S&P 500. Aufgrund höherer Marktkapitalisierungen der Tech-Vertreter hat sich dieser Index von Grund auf verändert. Die Branchen mit den grössten Anteilen am Index sind die Informations-Technologie (23,8 Prozent), Finanzindustrie (14,8 Prozent), Gesundheitswesen (13,8 Prozent)… High-Tech-Gesellschaften können jedoch nicht isoliert betrachtet werden, da sie nur im Verbund zu anderen Industrien arbeiten können. So mit e-Commerce Gesellschaften, der Autoindustrie mit selbst fahrenden Fahrzeugen, Bankaktien mit mobilen Zahlsystemen usw.

Herausforderungen in 2018

  • Amazon-Effekt: Es bilden sich immer grössere Abhängigkeiten von Herstellern und Vertriebsgesellschaften durch e-Commerce Gesellschaften wie Amazon. Dieser beeinflusst mit seiner Preis- und Geschäftspolitik den Einzelhandel erheblich. Der On-line Marktführer mit horizontaler Expansion in traditionelle Ladengeschäfte (Whole Foods Market) breitet sich zur Erlangung weiterer Marktanteile krakenartig aus. Wegen der Schaffung von Arbeitskräften (obwohl im Billiglohnsektor) gewinnt Amazon (AMZN) auch politische Einfluss bei seiner internationalen Expansion was die Geschäfte noch lukrativer macht.
  • Die Autoindustrie steht vor grossen Chancen wegen neuer Forderungen neuer, umweltfreundlicher Antriebstechnologien durch die Gesetzgeber. Gerüstet für die Zukunft sind folgende Gesellschaften: Baidu (NASDAQ: BIDU) aus China dürfte eine der ausgereiftesten Systeme für selbstfahrende PKWs entwickelt und getestet haben. Wie auch Japans Honda (TSE: 7267), welche im technischen Bewertungsvergleich mit Tesla vergleichbar seien. PSA (Peugeot) sowie VW (VW) und Renault-Nissan Alliance wollen bereits 2020 autonome Fahrzeuge in den Verkehr integrieren, BMW (BMW) in 2021.
  • Die Energieindustrie richtet sich für die Zukunft. Im Focus stehen Vertreter der Elektrotechnologie sowie solche, welche Rohstoffe produzieren, mit denen diese Produkte produziert werden können. Im Blickpunkt stehen dabei Hersteller von Lithium-Ionen Batterien wie FMC Corp. (FMC), BYD Co. Ltd. (01211) Ltd., Panasonic Corp. (JP 6752) sowie LG Chem Ltd. (KR: 051910)
  • Blockchain Technologie Vertreter und Gesellschaften welche solche Technologien entwickeln und anwenden werden zu den Top Picks dieser Branche gehören .
  • Der Tech-Sektor dürfte 2018 unter der Prämisse “Selektion” nach den Kriterien künftiges Wachstum und Rentabilität stehen. Breitflächiges Investieren in Tech-Gesellschaften ist “out.” Selektion ist “in”. Die Analysten erwarten in 2018 ein zweistelliges Gewinnwachstum bei Tech Blue chips wie Alphabet (GOOGL), Microsoft (MSFT) und Facebook (FB)

Text: Radovan Milanovic

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Das könnte Sie auch interessieren: