Die Gemeinsamkeiten von Flixbus, UBER und Airbnb

Venture Kapital Geber General Atlantic und seine Strategie

Alle drei und noch viele weitere Start-ups wurden als gewinnbringende Jungunternehmen erkannt und erhielten durch die privat gehaltene Venture Kapitalgesellschaft “General Atlantic” kräftige Kapitalspritzen mit dem Ziel, sie zu entwickeln und gewinnbringend  an die Börse zu bringen.  Neben Flixbus, UBER und Airbnb erhielten auch BuzzFeed und Snapchat grosszügige Finanzierungsrunden.

General Atlantic (GA) hat seit 1980 bereits in 250 dynamische Wachstumsgesellschaften mit erfolgsversprechenden Geschäftsmodellen und stark steigenden Gewinnwachstumsraten investiert. GA’s Portfolio umfasste am 30. Juni 2016 USD 20 Mrd.

Flixbus, UBER und Airnbnb basieren auf gleichen Geschäftsmodellen in ähnlichen Brachen

Die nach aussen erscheinenden Gesellschaften ob Flixmobility GmbH, UBER Technologies Inc., oder Airbnb, Inc. tragen keine Risiken des Grundgeschäftes sondern sind reine Vermittler von Dienstleistungen und stellen den Geschäftspartnern wie im Franchisegeschäft die rückwärtigen Dienste wie Administration, Werbung Buchungssysteme, Inkasso der Bezahlung für die erhaltenen Dienstleistungen zur Verfügung und sorgen dafür, dass sich das Unternehmen vergrössert und somit den Kapitalgebern Mehrwerte geschaffen werden.

Flixbus wächst und vemehrt das Kapital der Risikokapitalgeber

Flixbus (Flixmobility GmbH) besitzt nur einen Bus, um als Busunternehmen zu gelten. Die (übrigen) Busse gehören Subunternehmern, welche im Auftrag von Flixbus fahren. Als Vergütung erhalten sie 75 Prozent der Ticketpreise. Der Wert von Flixbus wird auf ca. USD 1,5 Mrd. geschätzt. Mit einem Netz von über 200.000 täglichen Verbindungen zu 1,200 Zielen haben seit seinem Start in 2013 in ganz Europa 82 Mio. Passagiere die Dienstleistungen gebucht.

Nach der flächendecken Abdeckung Europas mit dichten Busverbindungen dürfte ein IPO in Sicht kommen.

UBER IPO nicht vor 2019

UBER Technologies Inc. (UBER): Wegen diverser geschäftlicher und juristischer Probleme im Zusammenhang mit dem Geschäftsmodell ist ein IPO verschiedentlich verschoben worden. Als neuester Zeitpunkt wird ein Termin “innerhalb von 18 bis 36 Monaten” (2019 bis 2021) genannt. Bis anhin haben Risikokapitalgeber – unter ihnen auch General Atlantic – über USD 36 Mrd. in das Unternehmen investiert. Die Die Gesellschaft wird zur Zeit zwischen USD 69 bis USD 100 Mrd. bewertet. Finanzmag ist den Investment Case UBER bereits unter Uber – über Uber’s Future eingegangen.

Airnbnb – Venture Kapitalgeber wollen erheblichen Mehrwert schaffen

Airbnb, Inc. weist inzwischen ein Angebot von über 3 Mio. Übernachtungsmöglichkeiten in über 65.000 Städten in 191 Ländern weltweit auf. Bis jetzt konnte die Gesellschaft über 150 Übernachtungen verbuchen. Analysten bewerten Arinbnb mit über USD 31 Mrd. Die Gesellschaft wird als zweit wertvollstes Start-up nach UBER angesehen. Vorerst ist die Platzierung der Aktien noch kein Thema.

Buzzfeed: IPO in 2018 geplant

Der Wert dieser Sozialen Platform mit werbefreundlichen Mulitmedia Inhalten dürfte für USD 1,7 Mrd . über die Bühne gehen. Grösste Investoren mit USD 400 Mio. NBCUniversal (NBCU), eine Tochter von Comcast (CMSA). GA’s Investment von USD 46,5 Mio. dürfte sich bei der Aktienplatzierung vervielfachen.

Snapchat: Nach dem grössten IPO in 2017 die grosse Enttäuschung

Wie in Buzzfeed investierte ebenfall NBCU, bzw. CMSA den Löwenanteil (USD 500 Mio.) und liess sich ihr Risikokapital beim IPO buchstäblich vergolden. Snapchat (SNAP) wurde zu USD 17,00 (USD pro Aktie) platziert und stieg am Tage der Emission bis USD 24,00 (Kapitalisierung von USD 24 Mrd.) und in der Folge bis zum Höchstkurs von USD 29,44 (Schlusskurs am 20. Oktober 2017: USD 15,52). GA war Mitglied eines Investment-Syndikats, welches zwischen Juli 2015 und Mai 2016 121 Mio. Aktien zu je USD 15,36 erwarb (Gesamtinvestition USD 1,9 Mrd.). GA hält SNAP-Aktien immer noch im Portefeuille.

Text: Radovan Milanoivic

Das könnte Sie auch interessieren: