DApp führt Ethereum zum Spitzenperformer

Bis zum Herbst 2018 erwiesen sich die wichtigsten Krypto-Währungen hauptsächlich als Spielball kurzfristig orientierter Investoren. Rückwirkend betrachtet, bewegten sie in illiquiden Märkten kleinere Volumen, was zu starken Kursausschlägen führte. Seit Ende Dezember haben die drei Grossen (BTC, ETH und XRP) erheblich an Volatilität eingebüsst. Ein Zeichen für das Nachlassen der Spekulations-Komponenten wichtiger digitaler Währungen. In 2019 zählen jedoch messbare und zukunftsweisende Anwendungsmöglichkeiten, was zu realistischeren und fundierteren Bewertungen führen wird.

Entwicklung der 30-Tages Volatilitäten des BTC, des S&P 500 und des DAX 30

31.12.2017

31.12.2018

26.04.2019

18.05.2019

Bitcoin (BTC)

5,18

7,71

1.27

3,83

S&P 500

10,43

23,22

12,41

15,96
(17.05.2019)

DAX 30

12,64

21,48

16,94

15,53

(17.05.2019)

Trotz der starken Performances wichtigster Krypto-Währungen der vergangenen 10 / 20 / 30 Tage haben sich die Volas dieser Währungen kaum merklich erhöht. Da die Volatilitäten von Ethereum (ETH) und Ripple (XRP) mangels verlässlicher Quellen keine richtungsweisende Resultate ergeben hätten, dient die BTC-Vola als Referenz-Trendindikator. Denn der Bitcoin repräsentiert heute mit einer Kapitalisierung von USD 140,33 Mrd. insgesamt 43,28 Prozent der Kapitalisierung aller Krypto-Währungen. Offensichtlich messen die Investoren Digitalwährungen in dieser Zeit weniger Risiken bei als wichtigen Aktienindices wie dem S&P 500 oder dem DAX 30.

DApp führt Ethereum zum Spitzenperformer
Quelle: coinmarketcap.com

DApp, eine wichtige und vielfältige Ethereum Blockchain Anwendung

Seitdem bekannt wurde, dass DApps (Decentralized Applications) ihren Siegeszug begonnen haben, performete ETH prozentmässig besser als der BTC. Der Ethereum-Kursanstieg betrug in den vergangenen 10 Tagen astronomisch hohe +70,3 Prozent. Eine DApp ist eine dezentralisierte Applikation, welche auf der Basis einer Open Source Blockchain dezentral gewartet, über ein Peer-to-Peer-(P2P-)Netzwerk weiterentwickelt wird und über einen Mechanismus verfügt, welcher diese Token erzeugt.

Wikipedia führt Beispiele bekannter DApp-Anwendungen auf:

  • Decentraland: Eine Virtual Reality Plattform
  • Gnosis: Plattform für Prognosen
  • CryptoKitties: Online Game mit virtuellen Katzen
  • Leeroy: Social Media Plattform
  • Online-Shop: Dezentraler Shop auf Blockchain-Basis

Stateofthedapps.com listet bereits 2.667 DApps für verschiedenste Anwendungen auf, wobei 1.908 auf Ethereum Blockchain Basis. Ethereum ist ohne Zweifel prädestiniert für Smart Contracts und DApps. Zur Zeit hostet ETH über 90 Prozent der weltweiten DApps. Smart Contracts ihrerseits sind Computerprotokolle, welche Verträge abbilden, überprüfen oder die Abwicklung einer Transaktion technisch unterstützen. Smart Contacts sorgen für einen automatisierten Abschluss einer Aktion, nachdem alle Bedingungen erfüllt worden sind.

Text: Radovan Milanovic

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Das könnte Sie auch interessieren: