Black-Friday, der clevere Schachzug des Handels

In den USA ist der Handel in den Startlöchern um auch dieses Jahr – seit 2005 – den umsatzstärksten Tag im Jahr feiern zu können. Streng genommen dauert der Umsatzbooster vier Tage (das Black-Friday Wochenende). Er beginnt jeweils bereits am Donnerstagabend, den 23. November.

Black-Friday, der Auftakt zum Weihnachtsgeschäft

Die amerikanische Vereinigung Nationalen Detailhändler führt genaue Statistiken über den stationären Handel, sowie die Entwicklung im Online-Handel und überrascht mit seinen Zahlen. Der Verband registrierte am Thanksgiving 2016 alleine 22.6 Mrd. Webseitenaufrufe von Online Shops, Thanksgiving USD 1.93 Mrd. (+17,7 Prozent zum Vorjahr) Black Friday USD 3,34 Mrd. (+21,6 Prozent).

Der Kuchen der verfügbaren Mittel der Konsumenten kann nur einmal ausgegeben werden, einzige die Grösse der Kuchenstücke verändern sich. Der Trend zeigt Richtung Online-Käufe. Somit geht dem stationären Handel immer grössere Marktanteile verloren. Beinahe täglich schliessen Ladengeschäfte, da sie nicht mehr rentabel sind.

Immer mehr Online-Käufe über Mobil Phone

Bereits im vergangenen Jahr bestätigte sich der Trend, Online-Transaktionen via Mobil Phone zu tätigen. Gegenüber dem Vorjahr nahmen die Käufe übers Handy um +33 Prozent gegenüber dem Vorjahr zum Vorjahr auf USD 1,2 Mrd. zu. Dabei gehören die aktivsten Shoppern zu den Millenials (im Alter von 25 bis 34 Jahren). In den konventionellen Geschäften tätigten sie 56 Prozent aller Käufe, online gar 62 Prozent. 2016 lagen die durchschnittlichen Einkäufe an diesem Wochenende bei USD 289,19.

Europas Einzelhändler springen auf den Zug und freuen sich auf hohe Umsätze

In Deutschland locken Online Händler mit satten Rabatten und Sonderaktionen. Ob *… (fast) alle beteiligen sich am Kampf um die Schnäppchenjäger. Bereits im vergangen Jahr soll der Online-Umsatz am Black-Friday Wochenende EUR 1 Mrd. überschritten haben.

In 2016 sollen die 20 grössten Schweizer Online-Shops den rund 30 fachen Traffic eines normalen Tages aufgewiesen haben. Die höchste Steigerung an Besucherzahlen wiesen Elektronikhändler wie *… Dieses Jahr stehen Schweizer Konsumenten elektronische Neuheiten, Tablets, ultraflache Handys und höherpreisige Drohnen hoch im Trend. Doch der Black-Friday hat in der Schweiz seinen Durchbruch noch nicht geschafft. Neben Ladenketten locken nur einzelne grössere Online-Anbieter mit Aktionen.

*: Da der Begriff “Black Friday” in Deutschland eine geschützte Marke ist, sind Firmenbenennungen, welche diesen Begriff für ihre Verkaufsaktivitäten benützten, benützen und benützen könnten, aus diesem Artikel entfernt worden.

Text: Radovan Milanovic

Das könnte Sie auch interessieren: