Ausblick der DAX Werte mit den höchsten Dividendenrenditen

Hohe Dividendenrenditen darf nicht einziges Entscheidungs-

Kriterium für Investitionen sein

Grundsätzlich gilt: Je höher die Dividendenrendite, desto solider das Geschäftsmodell eines Unternehmens. Denn ein Teil des Gewinns finanziert die Dividende, welche den Aktionären bezahlt wird. Da aufgrund hoher Dividendenzahlungen weniger Gelder in das Unternehmen investiert wird, begrenzt sich das Wachstum der Gesellschaft. Klassische Unternehmen mit hohen Dividendenrenditen kommen aus den Branchen Energieversorgung, Lebensmittel, Luftfahrt (falls die Airline eine Monopolstellung wie die Lufthansa inne hat), sowie Versicherungswerte.

Um Aktionäre langfristig an das Unternehmen zu binden, werden auch Dividenden bezahlt, falls in einem Jahr ausserordentliche Verluste erwirtschaftet werden.

Aber Achtung: Eine hohe Dividendenrendite kann auch eintreten, wenn der Aktienkurs eingebrochen ist. In einem solchen Fall besteht die Gefahr, dass die bisherige Dividendenhöhe nicht gesichert ist.

Falls Investoren in ein Unternehmen mit vergleichbar überdurchschnittlich hoher Rendite investieren will, muss geprüft werden, wie sich der mittel- bis langjährige Verlauf der Dividendenzahlungen entwickelte. Ein stetiger Geldfluss an die Aktionäre ist ein Zeichen rentabler Geschäftstätigkeiten. Der Grund einer ungleichmässigen Dividendenentwicklung sollte genauer untersucht werden.

Die 10 DAX-Werte mit den höchsten Dividendenrendite

Kurs in EURDividenden
Rendite in %
VolatilitätMittelfristige
Gewinn-
Aussichten
ProSiebenSat 1 Media SEEUR 26,565,19 %26,23 %++
AllianzEUR 199,444,86 %12,84 % ++
Münchener Rückversicherungs-GesellschaftEUR
191,58
4,81 % 14,73 %+
Daimer AGEUR 70,904,60 %14,32 %++
Lufthansa AGEUR 28,894,06 %27,34 %++
BMW AGEUR 87,073,94 %16,41 %+
Deutsche Telekom AGEUR 14,953,68 %14,86 %++
Vonovia SEEUR 40,063,63 %14,27 %n
BASFEUR 93,753,41 %14,89 %+
Siemens AGEUR 114,673,32 %18,20 %++

Werteskala des Wachstums: n (neutral), + (gut), ++ (sehr gut), +++ (sehr stark)

Volatilität, das Fieberthermometer der Investoren

Der Performance-Index DAX 30 weist eine aktuelle 30-Tages Volatilität von 10,26 und eine Laufzeit-Rendite (Kursgewinn + Dividenden) von 21,84 Prozent auf. Hohe Volatilitäten deuten auf einen möglichen unruhigen künftigen Kursverlauf hin. Niedrige Volatilitäswerte hingegen lassen einen eher gleichmässigen Kursverlauf erwarten. Die Bandbreite neutraler Volatilitäten liegen bei 10 bis ca. 14.

Gesellschaften, mit positiven mittel-, bis langfristige Gewinnaussichten können dennoch hohe Volatilitätswerte aufweisen. Dies sind Zeichen von Kursfluktuationen durch unruhige Investoren.

Text: Radovan Milanovic

Das könnte Sie auch interessieren: