Aktien-Selektion, das Zauberwort für 2019

Gründe der schwachen Börsen-Indices seit Mitte 2018 nachvollziehbar

Erste Bedenken, dass die hohen Gewinnerwartungen weder gehalten, noch ausgebaut werden können wurden in den Wind geschlagen und führten im Sommer 2018 durchs Band zu abbröckelnden Kursen der breit gefassten Leitindices. Funds- und Portfolio Manager empfahlen Sektorrotationen in New Economy Vertreter,  wie FAANG-, dann FAAMG-Aktien, deren Aktien weitere Höhenflüge versprachen. Auch diese Bedenken wegen hoher Bewertungen wurden nicht beachtet. Die Kurskorrekturen nahmen schliesslich eine technische Eigendynamik an. Institutionelle Anleger setzen auf fallende Kurse, die Kleinanleger waren die Verlierer. Sogar unter der Fünfer-Gruppe, führte nur die Aktien-Selektion nach den Besten zum Anlageerfolg.

Tech-Gewinner des turbulenten Börsenjahres 2018 welche bei finanzmag.com besprochen worden sind

  • Amazon.com Inc. (AMZN): De online-Händler konnte seine unbestreitbare Marktdominanz weiter erhöhen und dürfte weiter wachsen (+49,7 Prozent)
  • Netflix, Inc. (NFLX), obwohl die Erwartungen in Bezug Abonnenten zeitweise nicht erreicht werden konnten, hat der Titel überrascht. Schloss mit einem Plus von 62,1 Prozent
  • Tesla Inc. (TSLA): Der Titel gehörte zu den grössten Spekulationsobjekten, beendete 2018 mit einem Gewinn von +3,8 Prozent, was während des vergangenen Jahres kaum jemand für möglich gehalten hat. finanzmag.com hat mehrmals den Verdacht geäussert, dass der Handel mit diesen Papieren manipuliert worden dürften

Aktien-Selektion immer wichtiger für den Erfolg der Anleger

Es wäre verwegen, zu behaupten, dass Aktien wie NFLX und TSLA mit ihren kaum ermutigenden Geschäftsentwicklungen eine Chance eingeräumt worden ist, zu den besten Jahres-Performern zu gehören. Diese Tatsache lehrt uns, dass in naher Zukunft aufgrund der Risikoverteilung (Diversifikation) der Anlagen nicht blind auf einen Index gesetzt werden sollte.  Denn die beste Performance dürfte wieder über die Aktien-Selektion führen.

Performance ausgewählter, deutscher Aktien-Indices in 2018

Performance deutscher Aktien Indices in 2018

2019: Wachstumsstarke und zyklisch neutrale Qualitätstitel werden das Rennen machen – Aktien-Selektion immer wichtiger

  • Jeder (Kurs-)Übertreibung an der Börsen-Indices folgt eine Korrektur. Beispiele verlässlicher Indikatoren welche Hinweise auf künftige Kursentwicklungen geben könnten sind die Volatilität, aber auch der RSI des Titels oder des entsprechenden Aktienindexes. Achtung: Bereits nach dem Jahresendrallye stiegen verlässliche Risikoindikatoren des wichtigen S&P 500 bereits wieder an. Zumindest für die ersten Januartage 2019 weisen wichtige Marktindikatoren auf “fallende Aktienmärkte” hin. Optimistische Prognosen sind opportunistisch gefärbt
  • Mehr denn je ist die Entwicklung der Weltwirtschaft von den Wirtschaftsentscheidungen der US-Regierung abhängig. Die aktuelle Korrelation des S&P 500 zum DAX hat sich aufgrund der Exportabhängigkeit Deutschlands auf 0,81 erhöht (Ende November 0,78) und dürfte noch grösser werden. Aufgrund der höheren Wachstumspotenziale der S&P 500 Komponenten dürfte der S&P 500 den DAX kurz bis mittelfristig outperformen
  • Die Mehrheit der Demokraten im US-Repräsentantenhaus wird den Handlungsspielraum des wirtschaftsfreundlichen Präsidenten weiter einschränken, was das Wirtschaftswachstum der USA ausbremsen dürfte. In Kombination mit steigenden Zinsen des Fed, eine gefährliche Mischung, was auch den Kursverlauf unserer Wertpapiermärkte beeinflussen wird

Text und Tabelle: Radovan Milanovic
Bild: pixabay, Creator: skeeze

Hinterlassen Sie einen Kommentar:

Das könnte Sie auch interessieren: